Der Hund will raus: auch bei Regen!

Was eine Woche…

hausfrauenmethode_waldspaziergang (7)

Zu Himmelfahrt – mit dem Wohnmobil am Rhein – haben wir uns die Gesichter bei fast 30 Grad schönster Sonne ziemlich arg verbrannt. Noch pellen sich Stirn und Nase, da schlägt das Wetter um und das Pfingstwochenende fällt ins Wasser.

Der Kleiderschrank ist bereits von Winter auf Frühling und Sommer umgeräumt: die Winterkleidung ist im Keller verstaut, die Sommerjacken hängen schon bereit an der  Garderobe. Und jetzt doch nochmal alles auf Anfang: für den Spaziergang am Pfingstsonntag nochmal den Steppmantel, die gefüllten Winterboots und die Fließmütze aus dem Schrank und dann ab nach draußen! Dem Hund ist das Wetter doch wurscht – er muss mal…

Mein Tipp: wenn ihr nicht so nass werden möchtet, dann geht doch jetzt durch den Wald. Unsere Hündin liebt ihren Wald! Dort läuft sie ohne Leine, rennt durchs Gebüsch, schnüffelt unter jedem Baumstamm und springt in jeden Tümpel. Ist der Hund glücklich, freut sich der Mensch. Wir werden unter dem geschützten Blätterdach nicht ganz so nass und verleben einen schönen Sonntagnachmittag. Das Lichtspiel, das sich durch Bäume und Wolken ergibt, aber auch die Geräusche im Wald machen einfach gute Laune:

 

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar